Änderung im Erbrecht 2017

Änderung im Erbrecht 2017
Anfang dieses Jahres sind in Österreich weitreichende Änderungen beim Erbrecht in Kraft getreten. Das erfordert entsprechende Maßnahmen.
Alles anders im Erbrecht: Neue Bestimmungen für den Pflichtteil und zusätzliche Gründe für eine Enterbung sind nur zwei jener Änderungen, die beim Erbrecht Anfang des heurigen Jahres in Kraft getreten sind.
Konkret steht ein Pflichtteil – das ist der Mindestanteil am Erbe für bestimmte Personen – seit 1. Jänner 2017 ausschließlich den Nachkommen des oder der Verstorbenen sowie deren Gattin/Gatten bzw. deren eingetragenen Partnern zu.
Eltern und weitere Vorfahren haben seit heuer keinen Anspruch mehr.
Vor diesem Hintergrund kommt einem rechtzeitig aufgesetzten und sorgfältig formulierten Testament noch mehr Bedeutung als bisher zu. Wer möchte, dass nur jene Personen etwas erben, denen etwas hinterlassen werden soll, kommt darum einfach nicht herum.

Originalartikel

Copyright © 2017 Die Pensionsexperten GmbH
Mohsgasse 1/Top 2.2, 1030 Wien, GF: Mag. Stefan Kunczier