Warum es auch Sie betreffen wird

Warum es auch Sie betreffen wird

Die Auswirkungen der demografischen Entwicklung treffen alle Bevölkerungsgruppen. Lesen Sie, warum auch SIE betroffen sein werden.

Immer noch spuken Einstellungen wie „Sooo schlimm wird’s schon nicht werden!“, oder „Na, dann muss ich mich halt einschränken!“, oder "Ich hab´ ja eh noch soo viel Zeit!" in den Köpfen derer herum, für die die tatsächliche Situation viel schlimmer werden wird, als sie sich es in den kühnsten Alpträumen erwarten und das „Einschränken“ weit unter dem Existenzminimum enden würde.

Konsum ist wichtiger, als durch Konsumverzicht den eigenen Lebensstandard im Alter zu sichern. Die Auswirkungen der finanziellen Schieflage des staatlichen Pensionsversicherungssystems wird nicht im vollem Ausmaß erkannt.

Das führt dazu, dass, wenn der Bedarf schließlich erkannt wird, die verfügbare Zeit nicht mehr für eine vernünftige Vorsorge ausreicht, das staatliche Pensionssystem eine ausreichende Versorgung aber nicht mehr sicherstellen wird können.

Sie zweifeln daran?

Der erforderliche, notwendige Betrag, der für Eigenvorsorge aufgewendet werden muss, ist in der Höhe mit jenen Kosten vergleichbar, die man derzeit für „Wohnen“ (Miete, Finanzierungskosten, Energiekosten) ausgibt.

Diese Faustregel gilt aber nur bis zum 35. Lebensjahr.

Ab diesem Zeitpunkt steigt der erforderliche Betrag enorm an. Wie sieht Ihr monatlicher finanzieller Beitrag zu Ihrer Altersvorsorge aus? Jener Betrag, der für Eigenvorsorge aufgewendet wird, gehört genauso geplant, wie die Kosten, die für Miete (Wohnen) und KFZ eingeplant werden.

Den Betrag zu sparen, der am Ende des Monats übrigbleibt, führt zu sicherer Armut im Alter! Erst die nächste Generation, die diese Katastrophe mit eigenen Augen sehen wird, wird der privaten Altersvorsorge genügend Wertigkeit beimessen.

Copyright © 2017 Die Pensionsexperten GmbH
Mohsgasse 1/Top 2.2, 1030 Wien, GF: Mag. Stefan Kunczier